(benötigt eine App für RSS feeds, z.B. Follower, Feedly, Reeder …)

Kategorie: Gedicht

Veröffentlicht am: | Kategorie:
JournalistIn



Täglich Brot der Journalistik

Sie Berichten
in schlichten
Worten
von katastrophalen Orten
sind UnglücksBoten
voll von Toten,
voll von ungezähten Kriegen
wo alle verlier´n und keiner wird siegen. ...










Veröffentlicht am: | Kategorie:
Ironie für Uta



"wie geil"

Ironie für Uta

Die Sonne scheint
kein Wölkchen am Himmel
von Ferne höre ich
Kirchengebimmel

denk an das Blut
das unser Erlöser
für unser Heil vergossen












Veröffentlicht am: | Kategorie:
Fußnotengedicht



Fußnotengedicht

Als das Gegut (1) zum Geschlecht sich wandelte

Was rauskommt wird gefüttert
so hieß der Vorkommen (2) Losung
und keiner war erschüttert,
bis dann das erste Mal, pro Dung (3)
gewertet wurde,
ob ...









Veröffentlicht am: | Kategorie:
Wir



Über die Seele

Eine Seele hat keiner
für immer,
solange sie lebt.
Die Seele kann in der Zeit
ohne uns sein,
wir daselbst ohne sie.

Wir vermissen sie nicht
wenn der Alltag bestimmt ...










Veröffentlicht am: | Kategorie:



Sonst

Zwar sind
der Läuterungsberg
und
das Inferno
also
die Hölle
und
das Purgatorium,
ebenso wie
die Erbsünde
und
der Teufel,
Hinzuerfindungen
der Menschen
also
nicht ...


















Veröffentlicht am: | Kategorie:
Stirb achtsam



Irre Parabel

Einst starben die Menschen im Sterbebett.
Für eine lange Zeit.
Ein Menschenalter lang starben sie hier bei uns
nicht im Kampf gegeneinander.
Sie starben im Kampf mit sich selbst.
Ein Menschenalter lang ...








Veröffentlicht am: | Kategorie:
Mond



Ein schwach – sinniges Gedicht
Der Mond,
er eiert
epilyptisch
um die Erde.
Er tut es
ohne Unterlass
und ohne groß
Beschwerde:
mal näher dran
mal weiter weg
immer seiner Fessel gewahr
nähert ...













Veröffentlicht am: | Kategorie:
..außer man tut es

Erkenntnis und Wahrheit finden selten
so zueinander, daß die Welten
die sie betrachten sich vereinen,
mal scheint das Eine das Andre zu verneinen:

Nimm die Erkenntnis, daß ein Mann
gefesselt, ohne Feuerzeug, ...





Veröffentlicht am: | Kategorie:



Klagegedicht über das Unaussprechliche
oder
Jetzt oder nie - Empathie

Liebes Tabu
please hör mir zu
du bist mir ein Dingeling
ein richtig fieser Fieseling.

Du bist ein schwarzes Loch,
wenn ich was ...











Veröffentlicht am: | Kategorie:
Audio

Überlebenstip: Wenn´s mal wieder eng werden sollte !

Zum Hören, einfach auf rot klicken: Klopapier

Veröffentlicht am: | Kategorie:
zurWeltformel

noch ein Anschluss zur Weltformel:



Paradigmen zur Vorbildwerdung

. 7+7

minus

Die Gier ist keine Zier
das sag ich dir

Hass gibt nur Brass
ich ...










Veröffentlicht am: | Kategorie:
schmerzbestreut

Ein Lied (hier ohne Töne) aus uralten Zeiten zum Anschluß an die Weltformel von letzter Woche:

Liebesvoll schmerzbestreut

Liebesvoll
fern von Groll
unbeschwert
kommst du zur Welt
bist das einzige ...







Veröffentlicht am: | Kategorie:



Perfekt

Die Perfektion, die Perfektion
kaum spürst du sie, da hat´s dich schon
da wird gefeilt, bedacht, da wird gewerkelt,
da wird nichts einfach hingeferkelt

.

strebst du ihr zu bist du ruckzuck
unter allergrößtem ...









Veröffentlicht am: | Kategorie:



Gerade gebogen

Der Altruist
was schade ist
steht im Verdacht
dass er eigenützig macht
was selbstlos gemeint
und auch so scheint.

Doch heimlich dahinter,
schelmisch fast sinnt er
darauf, ...












Veröffentlicht am: | Kategorie:



Wenn ich nur wüßte
was man mal müßte,
um mit Schritten, mit fetten,
die Welt zu retten.
Welch Regeln wären zu ändern,
um Zukunft zu finden in den Kalendern
und nicht nur Kipppunkte, Limits und kommende Katastrophen
daß man in Ruhe ...








Veröffentlicht am: | Kategorie:


Gendersurrender

Gendergeländer

Kalendergender

Genderränder


  • ein Anakotluth ?

Frau Sonne und Herr Mond,
vielleicht daß es sich ....
mal genauer hinzu......
wie die zusammenglucken,
wie´s ...














Veröffentlicht am: | Kategorie:


Ess war einmal ein Loch
so'n Loch, das kennt man doch
-fast wie ein Band
draußen ein Rand
und innen, statt des Lichts
5 Kilo saatlos Nichts

Dann war da noch ein Koch
och
der klopfte an das Loch
poch
dann brach ...











Veröffentlicht am: | Kategorie:
Wir sind ein Team

Hors d´oevre 4.0
oder
manch Spiel zergeht auf der Zunge


Wir sind ein Team
we daily grow
wir sind im stream
lieben den flow
wir richten an
bereiten zu
komm ich nicht dran
dann nimmst ihn ...










Veröffentlicht am: | Kategorie:
Lyrik leicht lädiert


Kleine Vorgeschichte

Lyrik wird ja oft als Nischenkunst verstanden - mit aufgeschwurbelten Wort- und Formnerds als ProtagonistInnen, mit zum Teil schwer zugänglichen Textkörpern und hochkomplexen Inhalten – Gedankenspiele ...


Veröffentlicht am: | Kategorie:

Kurze Vorbemerkung:
Der Text entstand nach Bildern und Gesprächen mit den Kindern
des Vorbereitungswochenendes zum
Circus Schawabadu- der Andere,
um deren PhantFantasie weiter anzuspornen.
Der Text wurde nie eingesetzt,
aber
Klaus hatt großen Spaß daran.
Darum steht er hier:


Schawabadu, das ...










Veröffentlicht am: | Kategorie:
im Kopf blüht´s immer wieder auf



Kurz davor in den Bergen
Den Blick ins Tal gerichtet,
den Berg im Rücken,
an Fels gelehnt,
die Sonne im Gesicht.
Der Schnee reflektiert das gleißende Hell
weiß brennt es auf der Haut,
die Gedanken strömen der Weite ...








Veröffentlicht am: | Kategorie:
es ist nicht vorbei

In Kaulhausen,

auf dem Rückweg,
weg von Lützerath
hin zum Bus,
in der Dämmerung
mit all den anderen,
die in eines der
unzähligen
auf der Landstrasse
abgestellten Gefährte
einsteigen ...










Veröffentlicht am: | Kategorie:
Es ist nötig

Vorgedicht

Hummeln im Garten (2022)

Hummeln im Garten,
wie schön, sie fliegen wieder,
die, die gar nicht fliegen dürften
mit ihrem angenehm
lebendigen Gesummmmm,
sie fliegen herum,
um die Blüten, ...







Veröffentlicht am: | Kategorie:
Martin Luther


Brief der Mutter
an Martin Luther

Lieber Martin, Lieber Sohn
Dir wird erscheinen dieser Brief als Hohn,
weil ich so lange nicht geschrieben hab,
egal, ich schick ihn trotzdem ab.

Seit du fort bist, in all den langen ...







Veröffentlicht am: | Kategorie:
Männer

Gemälde - Uwe Dieter Bleil
DummrumKreisel

Daß manche Männer überfordert sind
das weiß und sieht ein jedes Kind .

Wie ihnen die Sicht auf die Welt gerät
auf der Suche nach ihrer Identität,
was sie alles dafür machen und brauchen,
das ...





Veröffentlicht am: | Kategorie:
Wetterleuchten

Feuersbrunst und Schadensfeuer

Da kommt ein Wetter auf uns zu,
von dem wir so viel wissen,
doch lassen wir in aller Ruh
den Umgang damit längst vermissen.

Seit uns die eine Bombe um die Ohren flog,
danach ...







Veröffentlicht am: | Kategorie:
3x weltbewegend


.
.
.

Tamamamaramarie

zerdimpfte Schlatutzke

geronntonne Schlack

verdimmerte Plutzke

gehönerter Track

ach würden die Worte doch das bedeuten

was alles, uns bringt zur Vernunft ...


Kategorien:

(benötigt eine App für RSS Feeds, z.B. Follower, Feedly, Reeder …)